AixCare bietet Krankenfahrten für Personen - sowohl sitzend, im Rollstuhl, im Tragestuhl als auch liegend - die während der Fahrt keine medizinisch fachliche Betreuung benötigen. Unsere Fahrer nehmen sich Zeit für Sie und begleiten Sie sicher in Ihre Arzt-, Dialyse-, Strahlentherapie- und Rehazentren oder auf die Station Ihres Krankenhauses. 

Sie haben eine ärztliche Einweisung für das Krankenhaus? Buchen Sie einfach Ihre Fahrt bei uns, diese wird dann mit einer ärztlichen Verordnung bequem über die Krankenkasse abgerechnet.
Ihr Aufenthalt im Krankenhaus ist endlich vorbei und Sie machen sich Sorgen wie Sie die beschwerliche Fahrt samt Gepäck meistern sollen? Wir holen Sie auf der Station ab und fahren Sie sicher und entspannt nach Hause.

Häufig gestellte Fragen zu unseren Krankenfahrten

Ist AixCare mir bei den Formalitäten mit der Krankenkasse behilflich?
Selbstverständlich! Als Partner aller Krankenkassen sind wir unseren Kunden natürlich gerne bei einem reibungslosen Ablauf behilflich. Auf Wunsch erledigen wir alle Formalitäten und Genehmigungsverfahren unkompliziert und natürlich kostenlos für Sie. Ärztliche Verordnungen können wir direkt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen.
Was muss bei der "Verordnung einer Krankenbeförderung" angekreuzt werden?
Sehen Sie hier wie das Formular der Verordnung einer Krankenbeförderung für Gehfähige/Fußgänger auszusehen hat.

Sehen Sie hier wie das Formular der Verordnung einer Krankenbeförderung für Patienten auszusehen hat, die im Rollstuhl befördert werden.

Sehen Sie hier wie das Formular der Verordnung einer Krankenbeförderung für Patienten auszusehen hat, die im Tragestuhl befördert werden.

Sehen Sie hier wie das Formular der Verordnung einer Krankenbeförderung für Patienten auszusehen hat, die liegend befördert werden.
Wann habe ich Anspruch auf eine Krankenfahrt?
Krankenfahrten zu ambulanten oder stationären Behandlungen sind generell nur dann möglich, wenn ein behandelnder Arzt dem Patienten eine "Verordnung einer Krankenbeförderung" ausgestellt hat. Die Inanspruchnahme einer solchen Leistung muss dabei zwingend medizinisch notwendig sein. Dementsprechend sind beispielsweise Fahrten zum Abholen von Rezepten nicht verordnungsfähig.
Wie viel kostet mich eine Krankenfahrt?
Wurde die "Verordnung einer Krankenbeförderung" von einem Arzt ausgestellt, werden die Kosten in der Regel bis auf einen geringen Eigenanteil von fünf bis zehn Euro von den Krankenkassen übernommen. Kann der Patient eine Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlungspflicht vorlegen, so entfällt dieser Eigenanteil.
Wann muss ich die "Verordnung einer Krankenbeförderung" durch die Krankenkasse genehmigen lassen und welche Ausnahmen gibt es?

Folgende Patienten müssen die "Verordnung einer Krankenbeförderung" bei Ihrer Krankenkasse generell genehmigen lassen:

  • Patienten, die eine hochfrequente, über einen längeren Zeitraum benötigte Behandlung in Anspruch nehmen, wie beispielsweise:
    • Dialysepatienten
    • Patienten in der onkologischen Strahlentherapie/ onkologischen Chemotherapie
  • Patienten, bei denen aufgrund ihres Gesundheitszustandes eine Krankenbeförderung zwingend medizinisch notwendig ist, wie beispielsweise:
    • Patienten mit einer schwer ansteckenden Krankheit 
    • Patienten mit einem Dekubitus
Seit Januar 2019 sind für folgende Patienten Fahrten zur ambulanten Behandlung genehmigungsfrei:
  • Patienten mit Schwerbehindertenausweis, welcher eines der folgenden Merkzeichen enthält: „aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung), „Bl“ (Blindheit) oder „H“ (Hilflosigkeit)
  • Patienten mit Pflegegrad III und einer zusätzlichen Beeinträchtigung der Mobilität, die durch den Vertragsarzt festgestellt wurde
  • Patienten mit Pflegegrad IV oder V
  • Patienten, die bis zum 31.12.2016 in Pflegestufe II eingestuft waren und seit dem 01.01.2017 mindestens über Pflegegrad III verfügen
Wie schnell kann die Krankenfahrt durchgeführt werden?

Sofort! In der Regel können wir die Fahrt gleich nach Auftragseingang unter Berücksichtigung der Anfahrtsdauer durchführen. 

Kann eine Begleitperson mitgenommen werden?
Grundsätzlich ja. In der Regel können, je nach Art des Transportes, 1-2 Begleitpersonen mitgenommen werden.
Kann ich meinen eigenen Rollstuhl auch mitnehmen, wenn ich einen Tragedienst benötige?
Natürlich! Wenn gewünscht setzen wir Sie nach erfolgreich durchgeführtem Tragedienst gleich wieder in Ihren gewohnten Rollstuhl um.

AixCare Krankenfahrdienst GmbH 

Krefelder Straße 216

52070 Aachen                                                                

 

Kontakt

Telefon: 024151569500

Telefax: 024151569502

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                            

 

Erreichbarkeit

  • Annahmezeiten: Rund um die Uhr
  • Bürozeiten: Montags - Freitags

                  7.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Rechtliches